Wählen Sie ein anderes Land
Willkommen bei Lyxor ÖsterreichWelcome
Bitte lesen Sie die untenstehenden wichtigen Hinweise bevor Sie weiter auf die Webseite gehen

Wichtige Information

 

Die Informationen auf dieser Website über Wertpapiere und Finanzdienstleistungen wurden lediglich auf die Vereinbarkeit mit österreichischem Recht geprüft. Wenn Sie diesen Disclaimer akzeptieren, werden Sie nur in Österreich gemäß § 140 InvFG zum öffentlichen Vertrieb zugelassene Lyxor ETFs sehen. In einigen ausländischen Rechtsordnungen ist die Verbreitung derartiger Informationen u.U. gesetzlichen Beschränkungen unterworfen. Die nachfolgenden Informationen richten sich daher nicht an natürliche oder juristische Personen, deren Wohn- bzw. Geschäftssitz einer ausländischen Rechtsordnung unterliegt, die für die Verbreitung derartiger Informationen Beschränkungen vorsieht. Demzufolge stellen die Informationen auf dieser Website weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Kauf bzw. Verkauf von Wertpapieren an Bürger von Rechtsordnungen dar:

(a) in denen derartige Angebote bzw. Aufforderungen nicht gestattet sind,

(b) in denen die LYXOR INTERNATIONAL ASSET MANAGEMENT zur Abgabe eines solchen Angebots bzw. zu einer derartigen Aufforderung nicht berechtigt ist, oder

(c) in denen besagte Angebote bzw. Aufforderungen an Gebietsansässige rechtswidrig sind,

und dürfen nicht zu diesen Zwecken verwendet werden.

Insbesondere stellen die nachfolgenden Informationen weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Kauf bzw. Verkauf von Wertpapieren an britische Staatsbürger dar, und sind auch nicht als solche konzipiert. Kauf- bzw. Verkaufsaufträge britischer Staatsbürger werden dementsprechend nicht berücksichtigt.

Wer auf diese Website von einer Rechtordnung aus Zugriff nimmt, in der die vorgenannten Beschränkungen gelten, sollte sich über besagte Beschränkungen informieren und diese entsprechend beachten.

Die auf dieser Website genannten Wertpapiere sind und werden auch nicht nach dem U.S. Securities Act aus dem Jahre 1933 in seiner aktuellen Fassung registriert, und können daher in den Vereinigten Staaten weder angeboten noch verkauft werden, es sei denn, sie fallen nicht unter die Registrierungspflicht des U.S. Securities Act oder sind von dieser befreit.

Soweit die Websites anderer Unternehmen mit denen der LYXOR INTERNATIONAL ASSET MANAGEMENT verlinkt werden können, haftet LYXOR INTERNATIONAL ASSET MANAGEMENT weder für Informationen, die auf diesen Websites anderer Unternehmen enthalten sind, noch für Geschäftstätigkeiten, die darüber abgewickelt werden.

 

Die Website hat lediglich werblichen und nicht rechtlich verbindlichen Charakter. Die Korrektheit, Vollständigkeit oder Relevanz von den bereitgestellten Informationen wird nicht garantiert, obwohl diese aus vertrauenswürdigen Quellen entnommen wurden. Die auf dieser Website dargestellten Informationen basieren auf Marktdaten zu einem bestimmten Zeitpunkt und können sich während der Zeit verändern. Der Anleger sollte sich bei Zeichnung und Kauf von Lyxor ETFs bewusst sein, dass diese Produkte ein Risiko beinhalten und die Rückzahlung unter Umständen unter dem Wert des eingesetzten Kapitals liegen kann. Im schlimmsten Fall kann es zu einem Totalverlust kommen. Es wird empfohlen, dass die Anleger den Abschnitt „Risikofaktoren“ der jeweiligen Verkaufsprospekte sehr genau beachten. Der Preis einiger Lyxor ETFs kann Wechselkursrisiken im Hinblick auf die Währung des ETFs und die Währung des zugrunde liegenden Index bzw. zugrunde liegender Indexbestandteile unterliegen. Der Anleger sollte sich vor einem Investment in die Lyxor ETFs einen eigenen Eindruck über die Risiken u. a. aus einer rechtlichen, steuerlichen und buchhalterischen Perspektive machen, ohne sich ausschließlich auf die Informationen zu verlassen, die ihm zur Verfügung gestellt werden. Er sollte, wenn er es für nötig erachtet, seine eigenen Berater oder andere qualifizierte Berater in allen Angelegenheiten konsultieren. Jegliche Haftung seitens der Société Générale und / oder ihrer Tochtergesellschaften wird in Bezug auf die Nutzung dieser Informationen und der sich daraus ergebenden Folgen abgelehnt, insbesondere auch im Hinblick auf die Entscheidungen und Handlungen, die gestützt auf diesen Informationen getätigt werden. Der Nutzer ist daher alleine für die Verwendung der Informationen und der damit erzielten Ergebnisse haftbar. Es obliegt den Nutzern daher, sämtliche über das Internet erhaltenen Informationen zu prüfen.

30 Jun 2020

Was sind nachhaltige Smart Cities? Unser Blick auf ein zentrales Anlagethema der Zukunft

Seit Jahren sind Megatrends Gesprächsthema in Anlegerkreisen. Gemeint sind damit die technologischen, ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Veränderungen, die uns eine Welt im Wandel erleben lassen.

Megatrends sind begriffliche Konzepte für die großen Themen unserer Zeit wie Klimawandel, technologische Innovation und wirtschaftliche Machtverschiebungen.

In dieser vom weltweiten Kampf gegen die Corona-Pandemie geprägten Zeit erkennen immer mehr Menschen die grenzüberschreitende Wirkung globaler Kräfte. Einige Anleger stellen sich deshalb die Frage, welcher Ansatz am besten geeignet ist, um in einer sich verändernden Welt immer einen Schritt voraus zu sein.

In diesem Artikel beleuchten wir einen der globalen Megatrends, der in der aktuellen Krise an Bedeutung gewonnen hat und in den kommenden Jahren ein wichtiges nachhaltiges Anlagethema sein wird.

  

Vom Megatrend zum Anlagethema

Urbanisierung beschreibt die Entwicklung, die weltweit jedes Jahr Millionen von Menschen aus ländlichen Regionen und Kleinstädten in Großstädte abwandern lässt, sowie die daraus resultierenden Folgen für Umwelt, öffentliche Gesundheit und Infrastruktur.

Großstädte sind der Dreh- und Angelpunkt der modernen Welt. Sie beherbergen die Hälfte aller Menschen auf der Erde1, verbrauchen zwei Drittel der Energie und erzeugen 70% der Treibhausgase2. Außerdem haben sie eine viel höhere Bevölkerungsdichte als ländliche Regionen und Kleinstädte, was sich in Form von Umweltverschmutzung und Krankheiten wiederum auf die öffentliche Gesundheit auswirkt.

Mit zunehmender Größe und steigender Umweltbelastung stehen Städte vor der großen Herausforderung, nachhaltig und sicher für ihre Bewohner zu bleiben. Unternehmen, die innovative Lösungen für städtische Probleme entwickeln, werden voraussichtlich schnell wachsen, zumal es weltweit bereits 33 Megastädte mit über 10 Millionen Einwohnern gibt3.

Dank des Megatrends Urbanisierung werden alle Arten von intelligenter Stadttechnologie an Bedeutung gewinnen: von adaptivem Verkehrsmanagement und Straßenbeleuchtung bis hin zu Temperaturmessung und Bike Sharing. Sie alle tragen dazu bei, das Leben in der Stadt künftig sauberer und sicherer zu machen.
 

1McKinsey Global Institute, Juni 2018, Smart Cities: digital solutions for a more livable future
2C40 Cities, https://www.c40.org/why_cities
3United Nations, The World’s Cities in 2018, https://www.un.org/en/events/citiesday/assets/pdf/the_worlds_cities_in_2018_data_booklet.pdf


Smart Cities: Intelligente Antwort auf die Urbanisierung 

Die urbane Infrastruktur lässt sich noch stark optimieren. Es besteht noch viel Raum für innovative Lösungsansätze. Intelligente Umwelt-, Wasser- und Abfalllösungen sind mit Hilfe von Sensoren und Analytik beispielsweise in der Lage, den Verbrauch zu messen, Lecks zu entdecken, das Abfallmanagement zu steuern und die Wasserqualität zu überwachen. 

Smart Energy macht Städte durch reduzierten Stromverbrauch nachhaltiger. Darunter fallen intelligente Stromzähler, dynamische Strompreise, automatische Straßenbeleuchtung sowie Instrumente zur Beobachtung und Änderung menschlichen Verhaltens als Reaktion auf äußere Risiken. 

Technologien können zudem zu mehr Sicherheit und Gesundheit in Städten beitragen. Anfang 2020 setzte die chinesische Regierung Drohnen zur Überwachung der Straßen von Wuhan ein, dem Epizentrum des ersten Coronavirus-Ausbruchs, und forderte die Bürger zum Tragen von Schutzmasken auf, um die Ausbreitung des Virus einzudämmen4.

Südkorea, das bereits als eines der weltweit führenden Länder im Bereich Smart-City-Technologie bekannt ist, arbeitet mit dem Kontaktverfolgungssystem Smart City Data Hub. Auch bei der Bekämpfung des Coronavirus war das Land sehr erfolgreich. 

Laut Lukas Neckermann, dem Autor von „The Mobility Revolution“ und „Intelligente Städte, Intelligente Mobilität“, werden sich Stadtverwaltungen auf der ganzen Welt an den Städten orientieren, die die Turbulenzen des Jahres 2020 am besten gemeistert haben, und daraus Lehren für die Zukunft ziehen5.

4Wall Street Journal, Mai 2020, https://www.wsj.com/video/china-deploys-drones-citizens-and-big-data-to-tackle-coronavirus
5Kommentare während der virtuellen Live-Masterclass von Lyxor ETF zu thematischen ETFs am 6. Mai 2020


Wie Smart Cities unsere Lebensqualität verbessern können

Chart 1

Quelle der Grafik: McKinsey Global Institute, Juni 2018, Smart Cities: Digital solutions for a more livable future

 

So sind Anleger immer einen Schritt voraus

Wir haben untersucht, wie sich ein globaler Wandlungsprozess auf breiter Basis wie die Urbanisierung in ein Anlagekonzept übersetzen lässt. Dazu haben wir die Unternehmen ermittelt, die Lösungen zu den damit verbundenen Problemen entwickeln.

Im Hinblick auf intelligente Städte steckt dabei mehr als nur Technologie dahinter. Um das volle Potenzial dieses Themas ausschöpfen zu können, muss die gesamte damit zusammenhängende Wertschöpfungskette einbezogen werden. In diesem Fall wären das traditionelle Industrieunternehmen, Transportunternehmen und Versorger, die sich an Smart Cities-Grundsätzen orientieren und ihre Produkte und ihr Geschäftsmodell entsprechend anpassen.

Lyxor hat es sich zum Ziel gesetzt, ein wissenschaftlich fundiertes Investmentprodukt zu entwickeln, mit dem in die Smart City-Wertschöpfungskette investiert werden kann – und auch in alle anderen wichtigen Anlagethemen, die sich aus Megatrends ergeben.

Wir haben eine Reihe verschiedener thematischer ETFs entwickelt und vor kurzem aufgelegt. Grundlage bilden die MSCI-Indizes, die Data Science-Techniken aus dem Bereich der Computerlinguistik verwenden, um die relevanten Unternehmen innerhalb jedes Themas zu identifizieren und die gesamte Wertschöpfungskette zu erfassen. Ein von MSCI eingesetztes thematisches Expertengremium liefert außerdem jährlich Beiträge zur Entwicklung der einzelnen Themen. Unsere ETFs enthalten zudem einen ESG-Filter (Environmental, Social and Governance – Umwelt, Soziales und Governance). So können wir unsere Zukunft gemeinsam, nachhaltig und verantwortungsbewusst gestalten. 

Die sich aus Megatrends ergebenden Anlagethemen hängen nicht von den nächsten Quartalsergebnissen oder den neuesten BIP-Zahlen ab. Es handelt sich vielmehr um strukturelle Verschiebungen, die sich über Jahre und Jahrzehnte vollziehen werden. 

 

Nähere Informationen über Smart Cities und unsere anderen einzigartigen thematischen ETFs erhalten Sie unter diesem Link.

 

Relevante Themen-ETFs

Die reguläre TER von 0,45% p.a. wurde bis September 2021 auf 0,15% p.a. reduziert.

​  

1McKinsey Global Institute, Juni 2018, Smart Cities: digital solutions for a more livable future
2C40 Cities, https://www.c40.org/why_cities 
3United Nations, The World’s Cities in 2018, https://www.un.org/en/events/citiesday/assets/pdf/the_worlds_cities_in_2018_data_booklet.pdf
4Wall Street Journal, Mai 2020, https://www.wsj.com/video/china-deploys-drones-citizens-and-big-data-to-tackle-coronavirus
5Kommentare während der virtuellen Live-Masterclass von Lyxor ETF zu thematischen ETFs am 6. Mai 2020

Risikohinweise
​Für Professionelle Anleger - nicht für Privatanleger geeignet
Diese Publikation ist eine werbliche Kundeninformation und dient ausschließlich Informationszwecken und stellt weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf oder Handel von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten dar. Diese Information genügt nicht allen gesetzlichen Anforderungen zur Unvoreingenommenheit von  Anlageempfehlungen und unterliegt keinem Verbot des Handels vor Veröffentlichung. Alle Informationsquellen sind als zuverlässig eingestuft worden, eine Garantie für externe Informationsquellen wird nicht übernommen. Diese Ausarbeitung allein ersetzt nicht eine individuelle anleger- und anlagegerechte Beratung. Vor der Investition in die Fonds sollte der Anleger unabhängige finanzielle, steuerliche, rechtliche und gegebenenfalls buchhaltungstechnische Beratung einholen. Als Anleger sollten Sie die Risiken berücksichtigen, denen Sie mit einer Anlage in ETFs ausgesetzt sind. Vor allem sollte sich der Anleger bei Zeichnung und Kauf von ETF-Anteilen bewusst sein, dass ETFs gewisse Risiken beinhalten und die Rückzahlung unter Umständen unter dem Wert des eingesetzten Kapitals liegen und es schlimmsten Falls zu einem Totalverlust kommen kann. Eine umfassende Beschreibung der Fondsbedingungen und der dazugehörigen Risiken ist dem jeweiligen Verkaufsprospekt und den Wesentlichen Anlegerinformationen (KIID, in deutscher Sprache) zu entnehmen, die ebenso wie die Jahres- und Halbjahresberichte in Papierform kostenlos bei Lyxor International Asset Management S.A.S. Deutschland (Lyxor Deutschland), Neue Mainzer Straße 46-50, 60311 Frankfurt am Main sowie unter www.lyxoretf.com in englischer Sprache erhältlich sind. Die steuerliche Behandlung hängt von den individuellen Umständen jedes Anlegers ab und kann sich in Zukunft ändern. Die aktuelle Zusammensetzung des Anlageportfolios des jeweiligen ETF kann unter www.lyxoretf.com abgerufen werden. Der indikative Nettoinventarwert wird auf den entsprechenden Webseiten für das ETF Produkt von Reuters und Bloomberg veröffentlicht und gegebenenfalls auch auf den Webseiten der Börsen angegeben, an denen das Produkt notiert ist. Vor einer Investitionsentscheidung sollte eine professionelle Beratung eingeholt werden. Die Ausarbeitung ist nicht für die Verteilung an oder die Nutzung durch Personen oder Rechtssubjekte bestimmt, die die Staatsbürgerschaft eines Landes oder den Wohnsitz in einem Land oder Gerichtsbezirk haben, in dem die Verteilung, Veröffentlichung oder Nutzung solcher Informationen verboten ist. Jeder Anleger ist selbst dafür verantwortlich zu prüfen, dass er zur Zeichnung oder Anlage in den jeweiligen ETF berechtigt ist. Der Fonds ist weder gemäß dem United States Securities Act von 1933 noch gemäß dem United States Investment Company Act von 1940 eingetragen und darf daher weder direkt noch indirekt in den Vereinigten Staaten von Amerika einschließlich deren Hoheitsgebieten und Liegenschaften oder anderen ihrer Gerichtsbarkeit unterstehenden Gebieten oder an einen US-Bürger bzw. auf dessen Rechnung angeboten oder verkauft werden. Dieses Dokument ist vertraulich und darf ohne vorherige schriftliche Genehmigung von Lyxor International Asset Management S.A.S nicht vollständig oder teilweise an Dritte weitergegeben oder vervielfältigt werden. Erstellt von Lyxor International Asset Management S.A.S., eine französische vereinfachte Aktiengesellschaft mit begrenzter Haftung, die am 12. Juni 1998 von der französischen Autorité des Marchés Financiers (AMF) als Verwaltungsgesellschaft unter der Nummer GC 98-02 zugelassen wurde, deren eingetragener Sitz sich in 17 Cours Valmy, Tour Société Générale, 92800 Puteaux, Frankreich befindet und die beim Registre de Commerce et des Sociétés in Nanterre registriert ist.

​Interessenkonflikte
Dieses Research-Dokument enthält die Einschätzungen, Meinungen und Empfehlungen von Research-Analysten und/oder Strategen von Lyxor International Asset Management („LIAM“) aus den Bereichen Cross Asset und ETF. Sofern dieses Dokument Anlageideen enthält, die auf Makro-Einschätzungen der wirtschaftlichen Marktbedingungen oder dem relativen Wert beruhen, können diese von den grundsätzlichen Meinungen von Cross Asset und ETF Research und Empfehlungen in Sektor- oder Unternehmens-Research-Berichten von Cross Asset und ETF Research sowie von den Einschätzungen und Meinungen anderer Abteilungen von LIAM oder ihren Tochtergesellschaften abweichen. Die Research-Analysten und/oder Strategen von Lyxor Cross Asset und Lyxor ETF konsultieren regelmäßig LIAM-Mitarbeitende aus dem Vertrieb und der Portfolioverwaltung in Bezug auf Marktinformationen, darunter Marktkurse, Spreads und Handelsaktivität von ETFs, die Aktien-, Anleihe- und Rohstoffindizes nachbilden. Die Handelsabteilungen können oder konnten in der Vergangenheit Transaktionen grundsätzlich auf Basis der Einschätzungen und Berichte der Research-Analysten durchführen. Lyxor verfügt über verbindliche Research-Richtlinien und -Verfahren, die angemessen (i) sicherstellen sollen, dass in Research-Berichten angegebene Fakten auf zuverlässigen Informationen beruhen, und (ii) verhindern sollen, dass Research-Berichte unangemessen selektiv oder in unangemessener Staffelung veröffentlicht werden. Zudem hängt die Vergütung der Research-Analysten zum Teil von der Qualität und Genauigkeit ihrer Analysen ab, vom Kundenfeedback und von Wettbewerbsfaktoren sowie von den Gesamterlösen von LIAM, einschließlich Erlösen aus Anlageverwaltungsgebühren, Anlageberatungsgebühren und Vertriebsgebühren.​

Connect with us on linkedin