Wählen Sie ein anderes Land
Willkommen bei Lyxor ÖsterreichWelcome
Bitte lesen Sie die untenstehenden wichtigen Hinweise bevor Sie weiter auf die Webseite gehen

Wichtige Information

 

Die Informationen auf dieser Website über Wertpapiere und Finanzdienstleistungen wurden lediglich auf die Vereinbarkeit mit österreichischem Recht geprüft. Wenn Sie diesen Disclaimer akzeptieren, werden Sie nur in Österreich gemäß § 140 InvFG zum öffentlichen Vertrieb zugelassene Lyxor ETFs sehen. In einigen ausländischen Rechtsordnungen ist die Verbreitung derartiger Informationen u.U. gesetzlichen Beschränkungen unterworfen. Die nachfolgenden Informationen richten sich daher nicht an natürliche oder juristische Personen, deren Wohn- bzw. Geschäftssitz einer ausländischen Rechtsordnung unterliegt, die für die Verbreitung derartiger Informationen Beschränkungen vorsieht. Demzufolge stellen die Informationen auf dieser Website weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Kauf bzw. Verkauf von Wertpapieren an Bürger von Rechtsordnungen dar:

(a) in denen derartige Angebote bzw. Aufforderungen nicht gestattet sind,

(b) in denen die LYXOR INTERNATIONAL ASSET MANAGEMENT zur Abgabe eines solchen Angebots bzw. zu einer derartigen Aufforderung nicht berechtigt ist, oder

(c) in denen besagte Angebote bzw. Aufforderungen an Gebietsansässige rechtswidrig sind,

und dürfen nicht zu diesen Zwecken verwendet werden.

Insbesondere stellen die nachfolgenden Informationen weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Kauf bzw. Verkauf von Wertpapieren an britische Staatsbürger dar, und sind auch nicht als solche konzipiert. Kauf- bzw. Verkaufsaufträge britischer Staatsbürger werden dementsprechend nicht berücksichtigt.

Wer auf diese Website von einer Rechtordnung aus Zugriff nimmt, in der die vorgenannten Beschränkungen gelten, sollte sich über besagte Beschränkungen informieren und diese entsprechend beachten.

Die auf dieser Website genannten Wertpapiere sind und werden auch nicht nach dem U.S. Securities Act aus dem Jahre 1933 in seiner aktuellen Fassung registriert, und können daher in den Vereinigten Staaten weder angeboten noch verkauft werden, es sei denn, sie fallen nicht unter die Registrierungspflicht des U.S. Securities Act oder sind von dieser befreit.

Soweit die Websites anderer Unternehmen mit denen der LYXOR INTERNATIONAL ASSET MANAGEMENT verlinkt werden können, haftet LYXOR INTERNATIONAL ASSET MANAGEMENT weder für Informationen, die auf diesen Websites anderer Unternehmen enthalten sind, noch für Geschäftstätigkeiten, die darüber abgewickelt werden.

 

Die Website hat lediglich werblichen und nicht rechtlich verbindlichen Charakter. Die Korrektheit, Vollständigkeit oder Relevanz von den bereitgestellten Informationen wird nicht garantiert, obwohl diese aus vertrauenswürdigen Quellen entnommen wurden. Die auf dieser Website dargestellten Informationen basieren auf Marktdaten zu einem bestimmten Zeitpunkt und können sich während der Zeit verändern. Der Anleger sollte sich bei Zeichnung und Kauf von Lyxor ETFs bewusst sein, dass diese Produkte ein Risiko beinhalten und die Rückzahlung unter Umständen unter dem Wert des eingesetzten Kapitals liegen kann. Im schlimmsten Fall kann es zu einem Totalverlust kommen. Es wird empfohlen, dass die Anleger den Abschnitt „Risikofaktoren“ der jeweiligen Verkaufsprospekte sehr genau beachten. Der Preis einiger Lyxor ETFs kann Wechselkursrisiken im Hinblick auf die Währung des ETFs und die Währung des zugrunde liegenden Index bzw. zugrunde liegender Indexbestandteile unterliegen. Der Anleger sollte sich vor einem Investment in die Lyxor ETFs einen eigenen Eindruck über die Risiken u. a. aus einer rechtlichen, steuerlichen und buchhalterischen Perspektive machen, ohne sich ausschließlich auf die Informationen zu verlassen, die ihm zur Verfügung gestellt werden. Er sollte, wenn er es für nötig erachtet, seine eigenen Berater oder andere qualifizierte Berater in allen Angelegenheiten konsultieren. Jegliche Haftung seitens der Société Générale und / oder ihrer Tochtergesellschaften wird in Bezug auf die Nutzung dieser Informationen und der sich daraus ergebenden Folgen abgelehnt, insbesondere auch im Hinblick auf die Entscheidungen und Handlungen, die gestützt auf diesen Informationen getätigt werden. Der Nutzer ist daher alleine für die Verwendung der Informationen und der damit erzielten Ergebnisse haftbar. Es obliegt den Nutzern daher, sämtliche über das Internet erhaltenen Informationen zu prüfen.

17 Apr 2020

Green Bonds: Vielfalt zählt!

Green Bonds sind Investments in eine Zukunft mit vielen verschiedenen Facetten, die sich nicht alle in ein Raster pressen lassen.

Nachhaltigkeit spielt bei der Suche nach geeigneten Anleihen eine immer größere Rolle. Das Volumen der weltweit ausstehenden grünen Anleihen beläuft sich inzwischen auf mehr als 600 Mrd. US-Dollar. 2020 soll das Emissionsvolumen in diesem Segment die Marke von 250 Mrd. US-Dollar erreichen. Doch der Siegeszug grüner Anleihen geht auch mit einer zunehmenden Auffächerung dieses Marktsegments einher. Ein breites Spektrum an grünen Anleihen hat greifbare Positiveffekte – nicht nur für Anleger, sondern auch für unsere Erde.

Vor allem die folgenden drei Aspekte kommen in diesem Zusammenhang zum Tragen:

1. Vielfalt als Königsweg in eine grüne Volkswirtschaft

Vielfältige Projekte und Aktivitäten erfordern auch ganz unterschiedliche Finanzierungsformen. Eine breite Palette an grünen Anleihen kann daher auch den Übergang zu einer kohlenstofffreien Wirtschaft beschleunigen.

Für die Zertifizierung als „grüne“ Anleihe müssen mindestens 95% des investierten Kapitals in ausgewiesene grüne Projekte oder Vermögenswerte fließen. Doch abgesehen von dieser Vorgabe bleibt reichlich Spielraum für neue Ideen. Kein Emittent gleicht dem anderen und jede Anleihe ist anders. Wettbewerb und technischer Fortschritt, aber auch die richtige Auswahl steigern den Anlageerfolg.

Der Markt für Neuemissionen von Green Bonds boomt. Doch nach Angaben der OECD werden zur Erreichung der weltweiten Klimaziele jedes Jahr sage und schreibe 6,3 Bio. US-Dollar benötigt. Grüne Anleihen sind hier zwar nicht die einzige Finanzierungsquelle. Auch andere Anlageklassen leisten ihren Beitrag. Die große Kluft zwischen dem aktuellen Emissionsvolumen und dem künftigen Kapitalbedarf führt jedoch vor Augen, dass sich das Volumen neu aufgelegter Green Bonds innerhalb weniger Jahre vervielfachen muss.

Ist aber jede Neuemission gleich strukturiert und beschränkt sich der Kreis der Emittenten von Green Bonds auf immer dieselben Namen, sind dem Wachstum Grenzen gesetzt. Grüne Anleihen müssen Anlagekapital für verschiedenste innovative Projekte in der Realwirtschaft kanalisieren.

2. Vielfalt senkt Klima- und Anlagerisiken

Harry Markowitz, Begründer der modernen Portfoliotheorie, spricht von der Diversifizierung als „the only free lunch“. Und wer freut sich in dem langwierigen Kampf gegen den Klimawandel nicht über ein bisschen Rückenwind?

So vielfältig eine nachhaltige Wirtschaft letztlich auch sein wird, nicht alle Ideen und Projekte werden gleichermaßen erfolgreich sein. Man sollte also möglichst viele Eisen im Feuer haben und nicht nur geografische Diversifizierung betreiben, sondern auch auf verschiedene Technologien oder Anlagestrategien setzen.

So hängt bei Rentenanlagen das Risiko grundsätzlich auch vom Emittenten ab und nicht nur davon, welches Projekt finanziert werden soll und welche Sicherheiten bestehen. Aus diesem Grund nehmen einige Anleger in Green Bonds die Emittenten besonders genau unter die Lupe. Neben den Unternehmen selbst werden beispielsweise auch die verschiedenen Projekte dieser Unternehmen auf Herz und Nieren geprüft.

Zusätzlich zu dem oben erwähnten Mindeststandard für die Zertifizierung als „Green Bond“ gewährleistet dies eine breite Palette sorgfältig diversifizierter Fonds, die für einen größeren Anlegerkreis geeignet sind.

3. Vielfalt als Beschleuniger für Finanzinnovationen 

Entscheidend für die Wachstumsentwicklung bei grünen Anleihen sind vielleicht die Anleger selbst. Wie schnell sich das Konzept „Green Bonds“ erschließt und durchsetzt, hängt maßgeblich von den richtigen Produkten und der richtigen Begleitung ab. Auch hier ist wieder Vielfalt als Beschleuniger für die nötigen Innovationen gefragt – diesmal vonseiten der Finanzbranche.


Grundvoraussetzung für flexibel anpassbare und diversifizierte Portfolios ist eine hinreichend große Auswahl an leicht zugänglichen Anlageprodukten und -strategien.

Anleger entscheiden nicht alle nach denselben Kriterien, sondern prüfen vielmehr individuell, welche Anlage in Green Bonds am besten zu ihrem Anlagehorizont, ihrer Risikobereitschaft und ihren finanziellen Verhältnissen passt. Nach der Analyse und Prüfung durch Anlageexperten gilt es, die ausgewählten Papiere zu für ein breites Publikum geeigneten, diversifizierten und leicht zugänglichen Finanzprodukten zu bündeln.

Genau darin liegt das Erfolgsgeheimnis von ETFs auf grüne Anleihen. Dieses Anlageinstrument ist deswegen so beliebt, weil es einfach strukturiert ist und bei geringeren Gebühren mehr Transparenz, größere Auswahlmöglichkeiten und ein höheres Maß an Kontrolle in Bezug auf die zugrunde liegenden Anlagen bietet, gleichzeitig aber auch dazu beiträgt, Kapital in jene so wichtigen Projekte zu lenken, die hinter den im ETF vertretenen Green Bonds stehen.

Der Markt der Green Bonds steckt noch in den Kinderschuhen, und so überrascht es nicht, dass viele Anleger jetzt erstmals überhaupt über eine Anlage in grüne Anleihen nachdenken. Die meisten Anleger stehen also vor der Wahl, entweder in Anlagealternativen ohne Klimabezug zu investieren oder sich für irgendeine Form von grüner Anleihe zu entscheiden.

Schon jetzt ist zu beobachten, dass mit den meisten Green Bonds zunehmend Kapital aus Bereichen abgezogen wird, die die Umwelt verschmutzen, und stattdessen in Unternehmen und Projekte umgeleitet wird, die stärker auf Klimaschutz ausgerichtet sind. Die Branche sollte daher alle Anleger mit offenen Armen empfangen.

Die Mindestanforderungen für das Gütesiegel „Green Bond“ sind bereits sehr hoch. Es besteht also durchaus Raum für bestimmte Projekte, die sowohl Wegbereiter für eine grüne Wirtschaft sind, als auch zur Erreichung des Fernziels beitragen, ganz ohne fossile Brennstoffe auszukommen. Wenn das Finanzsystem den Rahmen dafür schafft, dass mehr Kapital in ein Unternehmen aus dem Bereich erneuerbare Energien fließt, gleichzeitig aber auch ein bisher schwerpunktmäßig auf fossile Brennstoffe ausgerichteter Emittent in eine innovative umweltfreundlichere Lösung investieren kann, was spricht dann dagegen, Anlageprodukte als Finanzierungsoption für beide zu konzipieren?

Die verschiedensten Anleger sind gerne bereit, auf den Zug aufzuspringen und in Green Bonds zu investieren. Wir sollten diesen Trend aufgreifen und ihnen eine breite Palette an Produkten anbieten und so nicht nur einen Beitrag zum Klimaschutz, sondern auch zum Anlageerfolg unserer Kunden leisten.

Schon sehr bald werden Anleger nicht mehr fragen „Warum grüne Anleihen?“, sondern „Warum ist diese Anleihe nicht als Green Bond zertifiziert?“. In dieser neuen Welt sollte das grüne Label möglichst viel Spielraum lassen für die verschiedensten Branchen, Ideen und Anleger.

Matthieu Mouly, Chief Client Officer von Lyxor ETF

Erfahren Sie mehr zu unserer Green Bond ETF-Palette.

  

Risikohinweise
Das Research und die Analysen, die für die Erstellung dieses Dokuments herangezogen wurden, hat Lyxor zur eigenen Verwendung beschafft und unter Umständen für eigene Zwecke eingesetzt. Die hierbei erzielten Ergebnisse wurden zufallsbedingt hier bereitgestellt und für die Richtigkeit der Informationen wird keine Gewähr übernommen. Einige der Informationen in diesem Dokument können Prognosen oder andere zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die künftige Ereignisse oder die künftige finanzielle Entwicklung von Ländern, Märkten oder Unternehmen betreffen. Bei diesen Aussagen handelt es sich lediglich um Vorhersagen und die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse können erheblich von diesen Vorhersagen abweichen. Die Leser sollten die Relevanz, Richtigkeit und Angemessenheit der in diesem Dokument enthaltenen Informationen selbst einschätzen und die für eine solche Einschätzung von ihnen für notwendig und angemessen erachteten, unabhängigen Nachforschungen anstellen. Jegliche in diesem Dokument enthaltene Meinung und Einschätzung ist allgemeiner Natur und Leser sollten diese nicht als Beratung betrachten und sich darauf verlassen.
Diese Publikation ist eine werbliche Kundeninformation und dient ausschließlich Informationszwecken und stellt weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf oder Handel von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten dar. Diese Information genügt nicht allen gesetzlichen Anforderungen zur Unvoreingenommenheit von Anlageempfehlungen und unterliegt keinem Verbot des Handels vor Veröffentlichung. Alle Informationsquellen sind als zuverlässig eingestuft worden, eine Garantie für externe Informationsquellen wird nicht übernommen. Diese Ausarbeitung allein ersetzt nicht eine individuelle anleger- und anlagegerechte Beratung. Vor der Investition in die Fonds sollte der Anleger unabhängige finanzielle, steuerliche, rechtliche und gegebenenfalls buchhaltungstechnische Beratung einholen. Als Anleger sollten Sie die Risiken berücksichtigen, denen Sie mit einer Anlage in ETFs ausgesetzt sind. Vor allem sollte sich der Anleger bei Zeichnung und Kauf von ETF-Anteilen bewusst sein, dass ETFs gewisse Risiken beinhalten und die Rückzahlung unter Umständen unter dem Wert des eingesetzten Kapitals liegen und es schlimmsten Falls zu einem Totalverlust kommen kann. Eine umfassende Beschreibung der Fondsbedingungen und der dazugehörigen Risiken ist dem jeweiligen Verkaufsprospekt und den Wesentlichen Anlegerinformationen (KIID, in deutscher Sprache) zu entnehmen, die ebenso wie die Jahres- und Halbjahresberichte in Papierform kostenlos bei Lyxor International Asset Management S.A.S. Deutschland (Lyxor Deutschland), Neue Mainzer Straße 46-50, 60311 Frankfurt am Main sowie unter www.lyxoretf.com in englischer Sprache erhältlich sind. Die steuerliche Behandlung hängt von den individuellen Umständen jedes Anlegers ab und kann sich in Zukunft ändern. Die aktuelle Zusammensetzung des Anlageportfolios des jeweiligen ETF kann unter www.lyxoretf.com abgerufen werden. Der indikative Nettoinventarwert wird auf den entsprechenden Webseiten für das ETF Produkt von Reuters und Bloomberg veröffentlicht und gegebenenfalls auch auf den Webseiten der Börsen angegeben, an denen das Produkt notiert ist. Vor einer Investitionsentscheidung sollte eine professionelle Beratung eingeholt werden. Die Ausarbeitung ist nicht für die Verteilung an oder die Nutzung durch Personen oder Rechtssubjekte bestimmt, die die Staatsbürgerschaft eines Landes oder den Wohnsitz in einem Land oder Gerichtsbezirk haben, in dem die Verteilung, Veröffentlichung oder Nutzung solcher Informationen verboten ist. Jeder Anleger ist selbst dafür verantwortlich zu prüfen, dass er zur Zeichnung oder Anlage in den jeweiligen ETF berechtigt ist. Der Fonds ist weder gemäß dem United States Securities Act von 1933 noch gemäß dem United States Investment Company Act von 1940 eingetragen und darf daher weder direkt noch indirekt in den Vereinigten Staaten von Amerika einschließlich deren Hoheitsgebieten und Liegenschaften oder anderen ihrer Gerichtsbarkeit unterstehenden Gebieten oder an einen US-Bürger bzw. auf dessen Rechnung angeboten oder verkauft werden. Dieses Dokument ist vertraulich und darf ohne vorherige schriftliche Genehmigung von Lyxor International Asset Management S.A.S nicht vollständig oder teilweise an Dritte weitergegeben oder vervielfältigt werden. Erstellt von Lyxor International Asset Management S.A.S., eine französische vereinfachte Aktiengesellschaft mit begrenzter Haftung, die am 12. Juni 1998 von der französischen Autorité des Marchés Financiers (AMF) als Verwaltungsgesellschaft unter der Nummer GC 98-02 zugelassen wurde, deren eingetragener Sitz sich in 17 Cours Valmy, Tour Société Générale, 92800 Puteaux, Frankreich befindet und die beim Registre de Commerce et des Sociétés in Nanterre registriert ist.

Interessenkonflikte
Dieses Research-Dokument enthält die Einschätzungen, Meinungen und Empfehlungen von Research-Analysten und/oder Strategen von Lyxor International Asset Management („LIAM“) aus den Bereichen Cross Asset und ETF. Sofern dieses Dokument Anlageideen enthält, die auf Makro-Einschätzungen der wirtschaftlichen Marktbedingungen oder dem relativen Wert beruhen, können diese von den grundsätzlichen Meinungen von Cross Asset und ETF Research und Empfehlungen in Sektor- oder Unternehmens-Research-Berichten von Cross Asset und ETF Research sowie von den Einschätzungen und Meinungen anderer Abteilungen von LIAM oder ihren Tochtergesellschaften abweichen. Die Research-Analysten und/oder Strategen von Lyxor Cross Asset und Lyxor ETF konsultieren regelmäßig LIAM-Mitarbeitende aus dem Vertrieb und der Portfolioverwaltung in Bezug auf Marktinformationen, darunter Marktkurse, Spreads und Handelsaktivität von ETFs, die Aktien-, Anleihe- und Rohstoffindizes nachbilden. Die Handelsabteilungen können oder konnten in der Vergangenheit Transaktionen grundsätzlich auf Basis der Einschätzungen und Berichte der Research-Analysten durchführen. Lyxor verfügt über verbindliche Research-Richtlinien und -Verfahren, die angemessen (i) sicherstellen sollen, dass in Research-Berichten angegebene Fakten auf zuverlässigen Informationen beruhen, und (ii) verhindern sollen, dass Research-Berichte unangemessen selektiv oder in unangemessener Staffelung veröffentlicht werden. Zudem hängt die Vergütung der Research-Analysten zum Teil von der Qualität und Genauigkeit ihrer Analysen ab, vom Kundenfeedback und von Wettbewerbsfaktoren sowie von den Gesamterlösen von LIAM, einschließlich Erlösen aus Anlageverwaltungsgebühren, Anlageberatungsgebühren und Vertriebsgebühren.

Connect with us on linkedin